Die Gleiswendel

 

Unsere viel bewunderte Gleiswendel verbindet die obere Anlage, den Bahnhof Bad Güntersbrunn, mit dem Bahnhof Unterwendeln im unteren Clubraum.

Dort entsteht derzeit der neue Bahnhof Unterwendeln mit einem Personenbahnhof, Güterbahnhof und unserer 2,5 m langen Hubbühne, mit der  Züge in zwei Vitrinen geführt werden können.

Die Wendel mit einer Länge von 100 m ist zweigleisig ausgeführt und wird im Regelbetrieb  links befahren, Gleis 1 hinauf und Gleis 2 hinunter. Bei Störungen kann mit Falschfahrten auch gegen die Normrichtung gefahren werden.

Jede Strecke ist in 6 Teilabschnitte gegliedert, wobei immer 3 Teilabschnitte einen Signalabschnitt bilden. Durch diesen Blockposten können pro Richtung zwei Züge unterwegs sein. Die Position der Züge und der Status der Signale wird auf der Anzeigetafel beim Stellpult Unterwendeln dargestellt.

ErnwaldStellwerk

Technische Daten:

Durchmesser:                 Gleis 1                       2,285 m                                 Umfang:                    Gleis 1               7,178 m        

                                       Gleis 2                       2,185 m                                                                  Gleis 2               6,864 m

Gesamtlänge in 14 Gängen:                                                                           Gesamthöhenunterschied:                1,720 m

                                          Gleis 1                   100,492 m

                                          Gleis 2                     96,096 m

Steigung:                         17,9 ‰

Baubeginn:                     Herbst 1982

Eröffnung:                     18. 12. 1987

     
Detailansicht Die Gleiswendel von innen Das ehemalige Reparaturgleis